News

INTERESSE AN TRIATHLON? Dann bist du bei uns genau richtig!

Der Nachwuchs liegt uns besonders am Herzen. Wir wissen, aus eigener Erfahrung, dass man nicht als Sieger geboren wird. Fleiss, Leidenschaft und professionelle Unterstützung bilden die Säulen für eine erfolgreiche und gesunde sportliche Laufbahn. Jugendliche im Alter zwischen 10-14 Jahren, die gern schwimmen, radeln und laufen oder sich einfach für Triathlon interessieren und es einfach mal ausprobieren wollen, sind bei uns genau richtig. Das Wissen und die Erfahrung unserer fachlich erstklassig ausgebildeten Trainer bietet der Jugend ein herrvorragendes Setup um sich gesund und aktiv zu betätigen.

Ansprechperson und Koordinator der Nachwuchsarbeit ist TOP TEAM TRI NÖ Athlet Sebastian Czerny. Sebastian brilliert auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene auf den diversen Distanzen. Von den Besten lernen ist bei uns nicht nur eine leere Floskel, sondern unsere Philosophie. Sebastian Czerny kennt den Sport wie seine Westentasche, weiß spannende Geschichten von spektakulären Rennen zu berichten, verfügt zudem über ein breit gefächertes Fachwissen und flickt einen Platten schneller als sonst wer. Wir wissen um die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit und wollen der Jugend unseren Sport näher bringen und sie für ihn begeistern. Ein professioneller Rahmen bietet die perfekten Bedingungen um den Spass und die Freude am schwimmen, radeln und laufen zu wecken und weiterzutragen.

Wie sieht unser Angebot nun aus?

Das Schwimmtraining findet montags, mittwochs und donnerstags in der Schwimmhalle des BSFZ Südstadt statt.

Lauf und Radtrainings finden entweder in der Gemeinde Biedermannsdorf (Hauptsitz des TTT NÖ) oder in Wien Alt-Erlaa statt.

Alle Trainingseinheiten werden von ausgebildeten Sportwissenschaftlern und qualifizierten Trainern überwacht und geleitet. Der Nachwuchs ist bei uns also in besten Händen.

Triathlon ist eine Faszination, die seinesgleichen sucht. Immer mehr Menschen werden vom Virus angesteckt und stellen sich weltweit an atemberaubenden Orten der Herausforderung. Professionelle Unterstützung ist der Schlüssel zum Erfolg.

Alles was jetzt zu tun ist, Sebastian Czerny eine Mail schreiben, oder noch besser, einfach anrufen, Termine vereinbaren und schon kann es losgehen. Die Jugen von heute sind die Stars von morgen!

Packen wir es an.

Kontaktdaten:

Sebastian Czerny

Tel.: 0676/3264932

Mail: sebastian.w.czerny@gmail.com

Franz Leitner goes Ironman WM Haweii 2016

Aloha! Wir sind Hawaii! Unser Franz hat sich mit einer hervorragenden Leistung beim IronMan Frankfurt für die Weltmeisterschaft auf Kona/Big Island qualifiziert!
Wir sagen Hau'oli Franz und wir freuen uns darauf unsere Farben auf Hawaii zu sehen!

Weil der gute Franz nach dem Rennen anscheinend nicht müde war, hat er auch gleich mal schnell einen netten und motivierenden Rennbericht verfasst!

Franz:
Eine ganz wichtige Etappe zum großen Ziel (Qualifikation für die Ironman WM auf Big Island/Hawaii) ist und bleibt der entsprechend perfekte Wettkampf dafür.

Nach einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung (z.B. Verletzungspause wegen dreifachen Rippenbruch Ende April) wurden meine Leistungen Richtung Frankfurt immer besser. Die erste wirkliche Leistungsüberprüfung gab es schließlich Anfang Juni (also 4 Wochen vor dem „großen Tag“) beim IM 70.3. im Kraichgau. Auf einem sehr schwierigen Kurs konnte ich einen perfekten Wettkampf abliefern und damit bestätigte sich der eingeschlagene Weg und das Selbstvertrauen ist gestärkt worden. Noch einen ordentlichen Belastungsblock – dank meines TOP-Betreuerteams rund um SPOWI (Harald Horschinegg und Barbara Wolfschluckner) – bauten wir im Juni ein und perfekt getapert kam ich in Frankfurt an.

Die Bedinungen für die Zuseher waren durchaus hart weil kühl, für uns Athleten allerdings sehr gut nach der Hitze der vorangegangenen Tage. Schon der Start um 6.40 im Langener Waldsee war perfekt und das gute Gefühl sollte sich als berechtigt erweisen. Nach nur etwas mehr als einer Stunde hatte ich die 3,8km im 22 Grad warmen See abgespult und spurtete durch die Wechselzone.
Am Rad ging es auf den ersten 10km gleich mal ordentlich zur Sache. Auf dem Weg nach Frankfurt geht es flach mit ca. 45km/h dahin und man kann hier so richtig schön „einrollen“. In Frankfurt angekommen und den Main gekreuzt ging es auf die erste von zwei Radrunden über je ca. 85km. Und hier gleich ein Kriterium des Kurses in Frankfurt – die teilweise sehr schlechten Straßen. Und es passierte etwas, was mich in vergangenen Jahren schon so früh am Tag vollkommen aus der Bahn geworfen hätte ... ich verlor meine „Gelflasche“ bereits bei km 12 (!!!) auf der mehr als holprigen Straße. Früher hätte ich hier nur mehr mit meinem Schicksal gehadert und mich den Rest des Tages geärgert. Dieses Mal nicht. Ich stellte um, fokussierte mich auf die positiven Gedanken und sammelte ab nun bei jeder Labe fleißig Gels damit ich weiterhin an meiner Ernährungsstrategie festhalten konnte (weitestgehend flüssige Ernährung während des Rennens). Mit Erfolg..... Ich ließ mich durch nichts aus der Ruhe bringen (auch nicht durch den immer stärker werdenden Wind) und bin in genau meinem Tempo und meinen Vorgaben in genau 5h über die sehr hügeligen und unruhigen 180km gefahren.
Nach der WZ 2 kam nun das Laufen – auch hier konnte ich meine Erfahrungen der letzten Jahre perfekt einbringen und startete ruhig mit der Vorgabepace von ca. 4:25min/km ins Rennen. Wie immer am Anfang sehr „gedrosselt“ aber das sollte sich am Ende als der Schlüssel zum Erfolg herausstellen. Zwischendurch regnete es ziemlich heftig .... aber das war wiederum nur für die Zuschauer blöd... In 3:10h finishte ich den Marathon und damit das gesamte Rennen in 9:17h am 13. AK-Rang und als gesamt 109. von ca. 3.000 Startern hier in Frankfurt.
Als ich am MO 4.7. bei der Slotvergabe für die Ironman Worldchampionships am 8. Oktober dieses Jahres auch noch einen Slot ergattern konnte, war es das perfekt Wochenende....
An dieser Stelle möchte ich mich bei so vielen Menschen die mich bis hierher unterstützt haben, bedanken (welche ich gleich auflisten werde) aber ALLEN voran bei meiner Familie (meine Frau Petra und meine Tochter Lena sowie meine Eltern und Geschwister) welche immer wieder alle Spinnereien von mir nicht nur ertragen sondern sogar auch noch unterstützen. Ich liebe euch alle !!! Für die sportliche Seite danke ich meinem Trainerteam der Spowi GmbH (Harald Horschinegg und Barbara Wolfschluckner und dem gesamten Team SPOWI), Schwimmtrainer Robert Kadar und dem gesamten Team der Three Giants (ihr seid alle supertoll), dem besten Verein wo gibt – meinem Triathlonverein TOP Team Tri NÖ (und da dem sportlichen Leiter Sebi Czerny für die eine oder andere Radausfahrt), meinem Mentaltrainer Wolfgang Seidl sowie Kerstin Teubl von Mana4You und Mario Mostböck der sich um meine Muskelhygiene kümmert..... und natürlich auch bei allen anderen die zu dieser Zielerreichung beigetragen haben.... Danke.
Abschließend kann ich sagen, dass das einer meiner intelligentesten Wettkämpfe auf der LD war (und nebenbei auch noch der schnellste – aber das eine ergibt ja das andere und nicht umgekehrt!!)

Duathlon Landesmeisterschaft Rohrbach

Bei optimalem Wetter und noch besserer Laune machten sich die Athleten von Top Team Tri Niederösterreich auf nach Rohrbach, um die begehrten Titel einzuheimsen. Simone, Niko, Thomas, Franz, und Sausi stellten ein kompaktes Team mit tollen Einzelleistungen.

Besondere Gratulation gilt hier Simone als Landesmeisterin gesamt und Thomas als Gesamtdritten.

Herzliche Gratulation!!

 

Abgerundet wurden die Leistungen von Franz’ Altersklassensieg und Sausi’s AK Bronzener - sowie dem Mannschaftsmeistertitel!!!!

Die Saison 2016 hat begonnen – Indoor Aquathlon Linz 2016

Am Samstag dem 9. Jänner 2016 fand in Linz (Olympiazentrum und Tips Arena auf der Gugl) der alljährliche Indoor Aquathlon (Schwimmen und Laufen) für die Kinder und Jugendlichen statt. Abermals perfekt organisiert standen sich die Schüler-, Junioren- und Jugendklassen im Wettstreit gegenüber. Die Distanzen reichten von 25m schwimmen und 200m laufen für die Kleinsten (Klasse E) bis zu 400m Schwimmen und 3.000m laufen für die Junioren. Durchgeführt wurden alle Bewerbe nach der sog. Gundersen Methode, d.h. Der Abstand nach dem Schwimmen stellte auch die Abstände beim Laufen dar, welches als Verfolgungsrennen ausgeführt wurde. 
 
Auch die Nachwuchsathleten Lena Leitner (Klasse B weiblich 200m/1.400m) und Emily Hofer (Klasse C weiblich 100m/600m) des Top Team Tri NÖ, welche seit September 2015 von Robert Kadar und Sebastian Czerny trainiert werden, waren in Linz am Start. Nach dem Schwimmen noch auf den Plätzen 21. (Emily) bzw. 18. Gelegen, konnten beide beim Laufen in der Tips-Arena den einen oder anderen Platz gut machen und schließlich im guten Mittelfeld den ersten Bewerb der noch sehr jungen Saison 2016 erfolgreich beenden. Man sieht bereits die ersten Fortschritte. "Auf diesen Leistungen kann man im Training absolut aufbauen und weiter mit den Kids arbeiten“, resümierte auch Sebastian Czerny nach dem Bewerb. 

Nachwuchsgruppe & Kooperation mit TRIm Team Austria!

DIE NACHWUCHSGRUPPE!

Am 14. September 2015 ist es soweit! Wir bauen den Nachwuchs auf und starten mit einer Nachwuchsgruppe im Triathlonsport. Jedes Kind/Jugendlicher zwischen 10 und 14 Jahren kann bei uns den Triathlonsport hautnah erleben und mit unseren ausgebildeten, zertifizierten Trainern gemeinsam trainieren.

Wir bieten 3-4x/Woche ein Schwimmtraining im BSFZ Südstadt sowie Lauftraining & Athletiktraining in der Gemeinde Biedermannsdorf.

Nähere Informationen & Auskünfte bei: Sebastian Czerny, 0664 78 111 99 oder sebastian_w_czerny@gmx.at

 

KOOPERATION mit TRIm Team Austria!

Top Team Tri NÖ kooperiert ab sofort mit dem burgenländischen Verein TRIm Team Austria!

Wir freuen uns auf die neue Schwimmkooperation mit TRIm Team Austria, wo wir gemeinsam ein besseres, professionelleres Schwimmtraining durchführen können.

Weitere Kooperationen mit TRIm Team Austria sind geplant und wir freuen uns auf gemeinsame, neue Wege!

 

Ö-STAATSMEISTERIN für Simone FÜRNKRANZ und Ö-STAATSMEISTER in der Mannschaft über die Mitteldistanz beim Trumer Triathlon!

Mit einer Zeit von 04:36:48 holt sich Simone Fürnkranz den Österreichischen Staatsmeistertitel über die Mitteldistanz beim Trumer Triathlon!

Und auch der Ö-Mannschaftstaatsmeistertitel über die Mitteldistanz ging an Top Team Tri NÖ durch Simone Fürnkranz, Sebastian Czerny & Georg Swoboda!

Top Team Tri NÖ gratuliert herzlich!!!!!!!!!! Lachend

 

Bildquelle: ÖTRV

 

Simone Fürnkranz holt sich den österreichischen Staatsmeistertitel über die Sprintdistanz in Neufeld!

Mit einer Zeit von 01:03:59 holt sich Simone Fürnkranz den österreichischen Staatsmeistertitel über die Sprintdistanz beim Tri Neufeld!

Top Team Tri NÖ gratuliert herzlich!!!!!!!!!! Lachend

 

Bildquelle: ÖTRV

 

Sebastian Czerny gewinnt die AK beim Vienna City Triathlon!

Mit einer super Zeit von 00:57:33 gewinnt Sebastian Czerny die Altersklasse beim Vienna City Triathlon über die Sprintdistanz und belget den 2. Gesamtrang!

Top Team Tri NÖ gratuliert herzlich!!!!!!!!!! Lachend

 

Simone Fürnkranz gewinnt die AK beim Ironman 70.3 in St. Pölten

Mit einer tollen Zeit von 04:32:48 gewinnt Simone Fürnkranz ihre Altersklasse beim Ironman 70.3 in St. Pölten!

Top Team Tri NÖ gratuliert herzlich!!!!!!!!!! Lachend

 

Georg Swoboda ist erneut Staatsmeister auf der Langdistanz in Podersdorf!

Einen besseren Saisonabschluss kann man sich sicher nicht wünschen! Georg Swoboda ist nicht nur erneut Staatsmeister auf der Langdistanz in Podersdorf, sondern legte auch noch einen neuen Streckenrekord hin mit 08:07:21!

Top Team Tri NÖ gratuliert herzlich und freut sich auf den tollen Saisonabschluss!!!

Die Challenge Walchsee mit vielen Erfolgen!!!

Wir sind stolz auf unsere Jungs! Sebastian Czerny, Daniel Grundmann und Rene Bauer holten Top-Ergebnisse bei der Challenge Walchsee!

Sebastian Czerny, 14. Gesamtplatz und 1. Platz Elite 1 in 04:16:49
Daniel Grundmann, 30. Gesamtplatz und 5. Platz M 30-34 in 04:31:23
Rene Bauer, 50. Gesamtplatz und 1. Platz M35-39 in 04:40:42

Fazit der Top Ergebnisse: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!STAATSMEISTER IN DER MANNSCHAFT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

CoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachendCoolLächelndLachend

Sebastian Czerny erreichte den 2. Platz bei der Erstauflage des Marchfeld Tri.

Sebastian Czerny erreichte den 2. Gesamtrang beim 1. Marchfel-Tri auf der olympischen Distanz mit 01:56:28. Trotz schnellster Laufzeit mit 00:35:49 fehlten zum Schluss nur 9 Sekunden auf den 1. Platz. Top Leistung!!

Georg Swoboda erreichte den 2. Platz beim 10. Linztriathlon

Und wieder hat Top Team Tri NÖ durch Georg Swoboda einen Spitzenplatz erreicht. 2. Platz beim 10. Linztriathlon in der Zeit von 4:20. Somit 1. Platz seiner Klasse - Top Leistung, Gratulation vom gesamten Verein!

Top Team Tri NÖ ist Vize-Staatsmeister im Duathlon

Georg Swoboda, Rene Bauer und Christophe Sauseng holen beim Mürzman Extrem-Duathlon den Vize Staatsmeistertitel in der Mannschaft. Tolle Leistung, tolle Jungs - geil wars Cool

Weiterlesen …

Georg Swoboda gewinnt Burgenland Duathlon

Georg Swoboda gewinnt den 9. Int. Burgenland Duathlon in Parndorf mit einer Gesamtzeit von 01:50:03. Wir gratulieren! 

Weiterlesen …

Georg Swoboda NÖ Meister im Einzelzeitfahren

Georg Swoboda erreichte beim 26. Einzelzeitfahren in Ybbs am 12.04.2014 den 1. Platz und ist NÖ Meister. Distanz 12,3km, Schnitt 48km/h.

Weiterlesen …

Top Team Tri NÖ ist Österreichischer Mannschaftsmeister

Top Team Tri NÖ ist Österreichischer Mannschaftsmeister auf der Double Olympic Distance 2013

Lienhart zeigt Klasse beim P3 Kids Triathlon

Das war heuer endlich der Wettkampf, bei dem vom Schwimmen bis zum Laufen, beinahe alles gepasst hat. Was für ein geiles Rennen direkt vor den Augen von Robert Pscheidl und dem ganzen P3 Team. Gleich beim ersten Mal waren 180 Starter in Nachwuchsbewerben aus 4 oder 5 Ländern.

Weiterlesen …

Ironman WM Hawaii 2012

Daniel Grundmann hat das P3 Top Team Tri NÖ bei der WM in Hawaii würdig vertreten: Mit 10:25:36 (1:03:14/5:31:38/3:44:03) erreichte er als 114 in seiner Altersklasse (M30-34) und 602 Gesamt das Ziel!

Lieber Daniel - Danke schön dass Du uns so viel Freude bereitet hast!!!

Norseman 2012 mit Philipp Hantschk

Die Tage vor dem Rennen: 8 Tage vor dem Start war der Abgabetermin meiner Masterarbeit. Am Tag darauf dann das obligatorische Besäufnis mit meinen Leidensgenossen. Und Sonntag war Aufbruch nach Norwegen. Aus katertechnischen Gründen haben es meine Freundin und ich langsam angehen lassen und sind nur bis zu ihren Eltern in der Nähe von Bielefeld gefahren.

Weiterlesen …

Österreichische Staatsmeisterschaften Langdistanz 2011

Sebastian Czerny errang bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften über die Langdistanz in der U23 Klasse den hervorragenden 1. Platz! Wir gratulieren ihm ganz besonders!

Top Team Tri auf Facebook